VMWare – ESX – Veeam – Windows-Server ändert die Uhrzeit

Interessantes Phänomen hatte ich vor kurzem auf einem AD-Windows-Server, immer zwischen 21:45 bis 22:15 Uhr hat der Server die Uhrzeit um 1 Stunde in die Vergangenheit gesetzt also auf die UTC-Zeit. Die Uhr des PDC war auf eine externe Zeitquelle sprich pbt1.pbtime.de gesetzt.


In der Ereignisanzeige stand nur das eine Anwendung die Uhrzeit umgestellt hat.
Nach mehreren nicht erfolgreichen Lösungen, habe ich mal untersucht was um diese Uhrzeit passiert.
Lange kam ich nicht darauf, bis mir ein Licht aufging um diese Uhrzeit war immer das Backup fertig welches mit Veeam Backup gelöst war.
Also was passiert wenn Veeam Backup fertig ist er löscht die Snapshots und konsoldiert die Festplatten, da war die Lösung.
In diesem kb von vmware steht:

  • Time is resynchronized when you migrate the virtual machine using vMotion, take a snapshot, restore to a snapshot, shrink the virtual disk, or restart the VMware Tools service in the virtual machine (including rebooting the virtual machine).

Das war dann auch die Lösung, nachdem ich die Zeitsync wie in dem kb-artikel deaktiviert habe stellte sich die Zeit nicht mehr um.

Was das ganze Probleme noch unterstützt ist das die ESXi-Server UTC-Zeit haben und man diese nicht synchronisieren kann wie die alten ESX-Server.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.