Veeam und Qnap (Schreibcache)

Mal nach langer Abwesenheit wieder ein Post.

Hab hier eine TS-1253U-RP, Veeam Backup & Replication sowie ca. 4,5TB an VMs zum sichern.
Die Qnap habe ich mit Raid10 und 8 x 8TB Platten von Seagate bestückt.
2 Netzwerkports der Qnap habe ich per 802.3ad dynamic gebündelt und am HP-Switch einen Trunk mit LACP für die Netzwerkports eingestellt.

Soweit so gut, funktioniert alles wunderbar (vorerst). Nachdem ich den Backupjob eingerichtet hatte und ihn angestoßen ging es auch schon los mit ca. 55 MB/s (lt. Veeam). Bottleneck stand schnell auf Source, ok lass ma den Job erstmal durchlaufen.

Nach ca. 4 VMs die gesichert worden sind brach die Übertragungsrate ein auf 7 – 13 MB/s nach weitere Zeit nur noch bei 7 MB/s.

Ich hatte verschiedene Sachen ausprobiert Raid geändert: Statisches einzelnes Volume etc.; Port Bündelung raus, anders, wieder rein etc.
Aber jedesmal wieder die Übertragungsrate brach nach kurzer Zeit wieder ernorm ein.

Die Lösung war recht einfach aber da muss man erstmal draufkommen:

Schreibcache war aktiviert für EXT4
Nachdem ich den Schreibcache deaktiviert hatte und die Qnap neugestartet hatte, lief der Backupjob konstant mit 55 MB/s durch in einer guten Zeit durch.

Als nächstes dann mal das Bottleneck „Source“ beheben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.